Der weltberühmte Zeichner, Maler, Illustrator und Autor Tomi Ungerer ist im Alter von 87 Jahren im irischen Cork gestorben. Die Agentur Koppelstätter Media hatte seit mehr als 20 Jahren einen engen Kontakt zu Tomi Ungerer. Horst Koppelstätter: "Tomi Ungerer war ein enger Freund und kreativer Ratgeber. Wir haben zahlreiche gemeinsame Projekte realisiert". Für die Freunde von Koppelstätter Media hatte Tomi seit 2001 alljährlich eine Zeichnung geschaffen, die als kleines Präsent zu Weihnachten und Jahreswechsel verschickt wurde. Koppelstätter Media hatte auch Tomi Ungerers Projekte im Europa-Park initiiert und begleitet. Die große Ausstellung im Europa-Park „Die Welt der Tiere von Tomi Ungerer“ anlässlich seines 80. Geburtstages im Jahr 2011 sahen mehr als 100.000 Menschen.

"Meine Wurzeln sind im Elsaß, meine Baumkrone ist in Irland." Die Hälfte des Jahres lebte Tomi Ungerer zuletzt auf einer großen Farm in Südirland. Seine Heimatstadt Straßburg, das Zentrum jener "Zwischenkultur" aus Deutschland und Frankreich, war sein zweiter Wohnort. Dort wurde ihm als erstem lebenden Künstler Frankreichs ein eigenes Museum gewidmet, das »Musée Tomi Ungerer – Centre international de l'Illustration«.

Tomi Ungerer wurde vielfach ausgezeichnet. Für seine Verdienste um die deutsch-französischen Beziehungen erhielt er 1992 das »Bundesverdienstkreuz« und 2008 den »Prix de l’Académie de Berlin«. 2014 ernannte ihn François Hollande zum »Commandeur de l’Ordre national du Mérite«, 2017 erhielt er den »Bayerischen Buchpreis« und 2018 wurde er von Präsident Emmanuel Macron zum »Commandeur de la Legion d’Honneur« ernannt.

Wir werden Tomi vermissen.